Workshop 1 ..Hieros Gamos..

Dieser Workshop ist meinem Sohn Oliver gewidmet!
Infos zum Spielbild
  Hieros Gamos

Ich möchte Sie anregen, das Spielbild  HIEROS-GAMOS bei Ihnen zu Hause herzustellen!
Hieros Gamos ist weltweit mit einem Musterschutz versehen. Das Bild darf nicht kommerziell verwendet werden !
Workshop1 wurde von fünf Testpersonen ohne Rücksprache und Vorkenntnisse ab Internet erfolgreich hergestellt!

.............blättern Sie doch den Workshop zuerst einmal tüchtig durch und vielleicht.............

Abbildung Spielsatz

In der Abbildung Spielsatz sehen Sie, dass die Arbeit aus drei einzelnen Bildern besteht, welche in einem Rahmen
zusammengefasst sind. Workshop1 zeigt Ihnen, wie Sie Ebene 1, Ebene 2 und Ebene 3
sowie den Bildrahmen herstellen können.

         beginnen Sie als erstes mit der  Materialbesorgung   öffnen Sie anschliessend Arbeitsblatt 1

 
  • Arbeitsblatt 1          Ausdrucken der Ebene1 / Ebene2 / Ebene3 und deren Rückseiten

  • Arbeitsblatt 2          Aufkleben der ausgedruckten Seiten

  • Arbeitsblatt 3          das genaue Zuschneiden der Quadrate ist wichtig

  • Arbeitsblatt 4          der Passepartout (die Einfassung für die geschnittenen Quadrate)

  • Arbeitsblatt 5          fertigstellen des Farbteils

  • Arbeitsblatt 6          das Anfertigen des Bildrahmens

 

 

Was Sie an Werkzeug und Material für die Herstellung von Ebene1 / Ebene2 und Ebene3 benötigen

  • PC / Netzanschluss / farb- oder schwarz/weiss  Drucker 
    Werkzeug:
  • Cutter (kräftiges Papierschneidemesser)   
  • Ein Massstab, flach, mindestens 30 cm lang (gut ist Metall mit Gummibelag an der Unterseite)
  • 2 kleine Haarpinsel, rund, Durchmesser etwa 3 und 5 mm / (gutes Acrylhaar genügt)
  • Bleistift, hart und weich
  • Material:
  • Eine Dose Kontakt-Sprühkleber
  • 6 Graukartons im Format A4 (Einlagekartons), etwa 0,6 mm dick (um die Ausdrucke aufzukleben)
  • 3 Kartons, beidseitig weiss, im Format 40 x 40 cm, Dicke 1 mm  in etwa 600g/m2 (Passepartout / Bildeinfassung)
  • 3 Graukartons im Format 40 x 40 cm, Dicke 2 mm in etwa 1200g/m2  (Rückwände / stabiler sind Hartfaserplatten 3mm dick)
  • 12 Bogen  Schülerzeichnungs-Papier, matt 120gm2 Format A4,  (für die Bildausdrucke)
  • 1 Unterlagekarton als Schneidunterlage,  Graukarton Format 40 x 40 cm, Dicke 2 mm 1200g/m2
  • Farben: Acrylfarben sind geeignet, kleine Tuben (wasserfest)
  • schwarz, weiss, signalrot, hell- und dunkelblau, zitro- und ockergelb und grün
  • Tip: Lassen Sie sich die Kartone 40 x 40 cm in einer Papeterie oder beim Buchbinder im Winkel und auf Mass zuschneiden, bestehen Sie auf ganz genauen Zuschnitt !
Material Bildrahmen:

Für die Herstellung des Bildrahmens sind zwei Möglichkeiten aufgezeigt. Sie finden das notwendige Material unter Arbeitsblatt 6

Seitenanfang


....Arbeitsblatt 1.... Ausdrucken der Ebene1

Diese Arbeitsanleitung ist zum Ausdrucken bestimmt: Seiten 2 bis 7

Um das Bild auf einem A4 Drucker in optimaler Grösse ausdrucken zu können, ist die Arbeit in  zwei Hälften  aufgeteilt. Klicken Sie auf den linken Bildteil (Druck1) -  es öffnet sich nun eine Seite, mit der Sie Druck1 ausdrucken können.  Verfahren Sie mit Druck2 in derselben  Weise. Druckereinstellungen: 1. Druckqualität "Beste"  2. Papier: Normalpapier. 3. Es ist ganz wichtig, dass Sie bei der Druckereinstellung unter Druckbereich   von Seite 2 bis Seite 2 eingeben. Nehmen Sie keine Veränderungen in der Grösse des Bildes vor !

Papierwahl 120 gr/m matt

Ebene 1

Druck1 Druck1     Druck2Druck2

Wenn Sie Druck1 und Druck2 für Ebene1 ausgedruckt haben,

gehen Sie zu Ebene2

Seitenanfang


....Arbeitsblatt 1.... Ausdrucken der Ebene2

Um das Bild auf einem A4 Drucker in optimaler Grösse ausdrucken zu können, ist die Arbeit in  zwei Hälften  aufgeteilt. Klicken Sie auf den linken Bildteil (Druck1) -  es öffnet sich nun eine Seite, mit der Sie Druck3 ausdrucken können.  Verfahren Sie mit Druck4 in derselben  Weise. Druckereinstellungen: 1. Druckqualität "Beste"  2. Papier: Normalpapier. 3. Es ist ganz wichtig, dass Sie bei der Druckereinstellung unter Druckbereich   von Seite 2 bis Seite 2 eingeben. Nehmen Sie keine Veränderungen in der Grösse des Bildes vor!

Papierwahl,  120 g/m2 matt

Ebene 2

Druck3 Druck3                 Druck4Druck4

Wenn Sie Druck 3 und Druck 4 für Ebene 2 ausgedruckt haben,

gehen Sie zu Druck "Rückseiten"

Seitenanfang


....Arbeitsblatt 1.... Ausdrucken der Rückseiten Rückseiten

Um die Rückseiten auf einem A4 Drucker in optimaler Grösse ausdrucken zu können, ist die Arbeit in  zwei Hälften  aufgeteilt. Klicken Sie auf den  Bildteil Druck "Rückseiten" -  es öffnet sich nun eine Seite, mit der Sie die Rückseiten zu Ebene1, Ebene2 und Ebene3 ausdrucken können. Sie müssen diese Rückseite 6 x ausdrucken. (2 Drucke für Ebene1, 2 Drucke für Ebene2 und 2 Drucke für Ebene3. Druckereinstellungen: 1. Druckqualität "Beste"  2. Papier: Normalpapier. 3. Es ist ganz wichtig, dass Sie bei der Druckereinstellung unter Druckbereich   von Seite 2 bis Seite 2 eingeben. Nehmen Sie keine Veränderungen in der Grösse des Bildes vor !

Papierwahl: mindestens 120 g/m2  matt

Druck "Rückseiten" Druck Rückseiten

Wenn Sie 6 gleiche Drucke für die Rückseiten für Ebene1, Ebene2 und Ebene3 ausgedruckt haben,

gehen Sie zu Druck Farbteil

Seitenanfang


....Arbeitsblatt 1....     Ausdrucken des Farbteils Ebene3

Um den Farbteil auf einem A4 Drucker in optimaler Grösse ausdrucken zu können, ist die Arbeit in  zwei gleiche Hälften  aufgeteilt. Klicken Sie auf den  Bildteil Druck "Farbteil" -  es öffnet sich nun eine Seite, mit der Sie den Farbteil  ausdrucken können. Sie müssen den Farbteile
2 x ausdrucken.
Druckereinstellungen: 1. Druckqualität "Beste"  2. Papier: Normalpapier. 3. Es ist ganz wichtig, dass Sie bei der Druckereinstellung unter Druckbereich   von Seite 2 bis Seite 2 eingeben. Nehmen Sie keine Veränderungen in der Grösse des Bildes vor !

Papierwahl: 120 g/m2 matt

Ebene 3

Druck "Farbteil" Druck Farbteil

Wenn Sie 2 gleiche Drucke für den Farbsatz zu Ebene3 ausgedruckt haben,

gehen Sie zu Arbeitsblatt 2

Seitenanfang



....Arbeitsblatt 2....     Aufkleben der ausgedruckten Seiten

Sie haben sich Graukartone im Format A4 etwa 0,6 mm dick angeschafft, auf welche Sie nun die Ausdrucke aufkleben können. Verwenden Sie unbedingt einen Sprühkleber. Wässerige Leime sind für Ungeübte, aber ganz besonders für diese Arbeit ungeeignet. Beachten Sie die Gebrauchsanweisung auf der Sprühdose. Legen Sie je einen Karton und einen Ausdruck auf einer aufgeschlagenen Zeitung im Freien,   zum Beispiel auf dem Balkonboden aus. Besprühen Sie beide Teile, indem Sie die Spraydose senkrecht von oben mit einem Abstand von etwa 20 cm halten. Sie müssen unbedingt bei jedem dieser Arbeitsgänge eine andere Zeitungsseite als Unterlage verwenden (Verschmutzung), besprühen Sie jeweils nur einen Karton und einen Druck. Lassen Sie den Klebstoff etwas anziehen - er sollte keine Lachen oder Klumpen auf Papier und Karton bilden und beim Zusammenfügen leicht angetrocknet sein. Die mit Kontaktkleber besprühten Teile haften, sobald sie zusammen kommen, und sind nicht mehr verschiebbar. Arbeiten Sie stehend an einem Tisch. Ein kleiner Trick wird das Mühsal des Zusammenpassens erleichtern: Legen Sie den besprühten Karton und die Ausdruckseite mit der Kleberschicht nach oben so auf den Tisch, dass die Teile etwa 5cm vom Tischrand vorstehen. Schieben Sie die Teile nun passergenau und sorgfältig zusammen,  sie können nun problemlos zusammengefügt oder zusammengeklappt werden. Verschiebungen der Teile von 2 bis 3 mm können Sie in Kauf nehmen. Mit einem Schreibpapier (als Schutz vor dem Verschmutzen der Ausdrucke) reiben Sie nun die beklebten Seiten mit dem Handballen fest an, drücken Sie kräftig. Versuchen Sie doch dieses Prozedere zuerst einmal mit einem unbedruckten Normalpapier, das Zusammenfügen bedarf auch einer Hauptprobe (Trockenübung).

Jeder der Ausdrucke ist nun auf einen separaten A4 Karton  geklebt. Alle Rückseiten  können jetzt auf die gleiche Weise aufgeklebt werden. Die Ausdrucke sind in der Grösse so gehalten, dass es kein Problem ist, sie auf dem Karton zu plazieren.

gehen Sie nun zu Arbeitsblatt 3

Seitenanfang


 

....Arbeitsblatt 3....    das genaue Zuschneiden der Quadrate ist wichtig

Bei diesen Arbeiten ist erstes Gebot Genauigkeit und Konzentration. Arbeiten Sie stehend an einem Tisch. Die Messerführung sollte gerade sein. Legen Sie den Schneideunterlagekarton auf dem Tisch bereit, auf diesen einen beidseitig beklebten A4 Karton. Beginnen Sie zuerst im Hoch- und dann im Querformat,  jeweils in der Mitte von oben bis unten, führen Sie sämtliche Schnitte so aus, dass die Seite nie total getrennt wird. Schneiden Sie nur vom Markierungs- Anfang bis dessen Ende. Entfernen Sie die freigeschnittenen Teile erst aus der Umfassung der A4 Kartone, wenn Sie alle Schnitte ausgeführt haben. Wenn Sie Ebene1 und Ebene2 richtig schneiden, fallen jeweils nach dem fünften Schnitt zwei von den mittleren Quadraten aus dem Rahmen. Nach Schnitt 6 lösen sich wiederum 2 Quadrate aus dem mittleren Teil. Mit Schnitt 7 die oberen zwei Quadrate  und mit Schnitt 8   lösen sie die verbliebenen unteren zwei Quadrate.

Die Schnittreihenfolge ist wichtig für ein präzises Spielbild !

       SchneidenLineal2.TIF (129908 Byte)

Seien Sie grosszügig mit dem Cuttermesser, wechseln Sie häufig die Klinge (Klinge klicken!)  Drücken Sie das Lineal kräftig mit gespreizter Hand auf den zu beschneidenden A4 Karton und verrücken Sie ihn erst, wenn Sie sicher sind, dass Sie den Karton in der Dicke durchtrennt haben, andernfalls schneiden Sie nach. Versuchen sie das Schneideprozedere nicht auf einer Schneidemaschine, ob gut, gross oder klein.

Zuschneiden des Farbsatzes Ebene3

Beim  Farbsatz (Ebene3) müssen Sie besonders genau schneiden. Beachten Sie die Numerierung der Schnittreihenfolge. Schneiden Sie nur vom Markierungs-Anfang bis dessen Ende. Entfernen Sie die freigeschnittenen Teile erst aus der Umfassung der A4 Kartone, wenn Sie alle Schnitte ausgeführt haben.

 

Schnittreihenfolge

Seitenanfang

Sie haben nun Ebene1 und Ebene2 zu je 16 und Ebene3 zu 64 Quadrate zugeschnitten
gehen Sie nun zu Arbeitsblatt 4

Eingang-Tor